Pages

Was bedeutet der Winter für mich? 🎅

Eigentlich wollte ich eine Weihnachtsphilosophie schreiben, doch mir ist aufgefallen, dass ich nicht wirklich so extrem Weihnachten feiere wie andere Familien. Zum Beispiel die typische Tradition in die Kirche zu gehen, spielt bei uns keine wirkliche Rolle. Deswegen geht es heute um den Winter. 

Als Kind war es für einen immer das schönste wenn der Winter angefangen hat. Man hat sich auf den ersten Schnee gefreut, darauf endlich wieder Schneeballschlachten zu veranstalten oder Weihnachtsmänner zu bauen. Damals war der Winter gefüllt mit vielen kuschliger Monaten, glaubt mir das ist er immer noch, aber desto älter man wird desto mehr zieht einen diese Jahreszeit herunter, so dass viele Menschen unter Winterdepressionen leiden. Zum Glück ist es bei mir nicht der Fall, aber ich muss zugeben, dass ich im Sommer wesentlich motivierter bin.

Trotzdem ist der Winter für mich die Jahreszeit, in der alle Menschen näher zusammen kommen und das nicht nur an Silvester und Weihnachten. Man wird nachdenklicher und teilt die eigenen Gedanken mehr mit seinen Mitmenschen. Wenn das neue Jahr beginnt, nimmt man sich neue Vorsätze vor. Auch wenn sie nicht immer funktionieren und auch wenn ich mir jedes Jahr auf neue sage "Dieses Jahr klappt es". Nichts im Leben läuft nach Plan und genau das liebe ich. 

Wenn alles im Leben nach Plan laufen würde, wäre das Leben einfach langweilig. Es gebe keine Herausforderungen. Ich selbst gehöre zu den Menschen, die viel zu schnell Panik schieben (Ich muss wirklich sehr stark im nächsten Jahr dran arbeiten), aber im Nachhinein war es das Ganze gar nicht wert. Ich stressen mich immer ab, obwohl ich die Arbeit auch so ganz in Ruhe geschafft hätte. Und leider hilft die liebenswerte Atmosphäre des Winters nicht wirklich dabei, im Gegenteil man hat noch mehr Stress, da die Lehrer alle Arbeiten und etc. vor die Ferien schieben. Ich möchte gar nicht an meine ganzen Arbeiten, LEKs und Tests nächste Woche denken. Doch man sollte immer das Positive sehen.

Ja, der Winter kann einen echt runter ziehen und das nicht nur ein wenig. Aber desto mehr Stress man sich macht, desto unglücklicher ist man. Also genießt den Winter, Weihnachten und das neue Jahr und denkt daran es wird irgendwann alles besser.

Kommentare :

  1. Schöner Text,und wichtiges Thema💙
    LG onlygirl.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Winter heißt meistens nur dass man mit seiner eigenen sippschaft zusammen kommt. Aber ansonsten super schöner text :)

    Alles Liebe www.bohemianloverbabe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Toll geschrieben! :) Bei mir ist es ähnlich - als Kind war die Bedeutung nochmal eine andere, und auch bei uns wird Weihnachten gar nicht so wirklich gefeiert. So direkt könnte ich gar nicht definieren, was Winter für mich bedeutet. Stressiger finde ich den Winter, gerade auch durch Weihnachten, durchaus, aber die Zeit hat auch was :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt interessant zu hören, was andere zu dem Thema denken :3!

      Löschen
  4. Ein wirklich interessanter und kreativer Post! ❤️ Ich bin auch im Sommer wesentlich motivierter, als im Winter! Ich mag den Winter jedoch sehr 💕

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Beitrag! Wir gehen Weihnachten übrigens auch nicht in die Kirche. Und früher habe ich mich auch immer so unglaublich auf den Winter gefreut. Wegen dem Schnee, der früher wirklich jeden Winter lag. Jetzt gefühlt aber gar nicht mehr.

    Viele liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wo ich wohne gab es noch nicht ein mal einen Millimeter Schnee, ich finde es genauso schade :(.

      Löschen

Ich freue mich über jedes einzelne eurer kreativen und netten Kommentare. Kritik ist auch gerne gesehen :).
!NO follow for follow!